• ENGLISH
  • ITALIANO
  • FRANÇAIS
  • DEUTSCH

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Anmeldung: Die Anmeldung erfolgt auf dem Anmeldeformular, telefonisch, per Post oder E-mail.

2. Anzahlung: Die Anzahlung von mindestens 60,- Euro oder 25% der voraussichtlichen Kosten des Aufenthalts in San Martino ist innerhalb von zwei Wochen, gerechnet vom Datum unserer Buchungsbestätigung an, an unser in der Rechnung angegebenes Konto zu überweisen. Bei kurzfristigen Buchungen, ab 30 Tage vor Reisebeginn, ist der Gesamtpreis sofort nach Erhalt der Anmeldebescheinigung auf das angegebene Konto zu überweisen (Überweisungsbeleg bitte mitbringen).

3. Zahlungen: Der Restbetrag ist am Anreisetag in San Martino in Euro zu bezahlen. Wir arbeiten nicht mit Scheck- und Kreditkarten. Der nächste Bankautomat ist in Acceglio bzw. Dronero.

4. Unterlagen: Die notwendigen Reiseunterlagen werden nach Erhalt der Anmeldung zugesandt.

5. Reisepreis: Der Reisepreis ergibt sich allein aus der gültigen Preisliste. Etwaige Fehler, z.B. in der Rechnung, werden nach der gültigen Preisliste korrigiert.

6. Stornierungskosten: Die Stornierungskosten betragen 15% des Reisepreises, mindestens jedoch 60,- Euro. Bei Rücktritt später als 30 Tage vor Buchungsbeginn wird der gesamte Reisepreis einbehalten bzw. eingefordert. Verkürzt der Reiseteilnehmer nach Reiseantritt seine gebuchte Reise, ist er dennoch verpflichtet, den gesamten gebuchten Zeitraum zu bezahlen.

7. Reiserücktrittsversicherung: Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass in Reisebüros und bei vielen Versicherungen Reiserücktrittsversicherungen abgeschlossen werden können.

8. Rücktritt des Reiseveranstalters: Wir behalten uns vor, eine Veranstaltung wegen zu geringer Teilnehmerzahl bis zwei Wochen vor Kursbeginn abzusagen. In diesem Fall erstatten wir den gesamten schon bezahlten Reisepreis.

9. Reiseleistung und Haftung: Unsere Leistungen ergeben sich aus dem Prospekt: wir verpflichten uns, die Leistungen einzuhalten oder ersatzweise gleichwertige Leistungen anzubieten. Die Haftung des Anbieters, die sich aus Vertragsverstößen ergibt, ist auf das dreifache des Reisepreises beschränkt.